Fidget Spinner als Azubi-Projekt

Bereits während der Ausbildung eigene Projekte durchführen? Das ist bei uns normal. Genauso selbstverständlich ist es für uns Spaß zu haben und Gelerntes mit eigenen Ideen umzusetzen. Es darf sogar eine "Spinnerei" sein! Hin und wieder wenden unsere technischen Azubis ihr theoretisches Wissen an "GEZE fremden Produkten" an und zeigen was sie bereits alles gelernt haben.

Azubi Projekt Fidget Spinner

Hier ist Präzision bei der Produktion gefragt

Als Azubi Projekt 2017 durften unsere technischen Auszubildenden selbst einen Fidget Spinner konstruieren und produzieren.

Der fertige Fidget Spinner

Immer wieder begeistern uns unsere Azubis mit Projekten, die mit unserem Kerngeschäft wenig zu tun haben. Einmal geben sie mit dem selbstgebauten Bienenhotel und der wippenden Liege den Startschuss für das firmeneigene Biotop, ein anderes Mal konstruieren und produzieren sie ein exklusives Give-Away für Schüler, die unsere Ausbildungsberufe kennenlernen wollen: einen Fidget Spinner.

Diese kleinen Spielzeuge, die man zwischen Daumen und Zeigefinger drehen kann, haben in den letzten Jahren die Welt erobert. Sie sollen sogar nützlich sein: gegen Langeweile helfen oder gegen nervöse Unruhe oder beim Abgewöhnen vom Rauchen. Im Forbes-Magazin wurden die Handkreisel sogar als "Must-Have Office Toy For 2017" bezeichnet.

Damit sich die Kreisel möglichst lange und ruhig drehen, kommt es auf gute Materialien und auf Präzision bei der Produktion an. Dieser Herausforderung haben sich unsere Azubis gestellt und einen GEZE Spinner hergestellt.

Viel Praxis und Teamarbeit

Zum Projekt gehörte die ganze Spannbreite der Produktentwicklung: die Idee zu Papier bringen, im CAD-Programm konstruieren, Prototypen mit dem 3D-Drucker erstellen, die Produktion planen und natürlich Material bestellen. Für die Produktion wählten sie selbständig die Werkzeuge aus, stellten sie ein, bedienten CNC Fräsmaschinen und Drehmaschinen, haben entgratet, gefeilt und immer wieder getestet und sich im Team beraten. Die Begeisterung war am Ende auf allen Seiten groß: unsere Auszubildenden konnten zeigen, was sie schon alles gelernt haben, und die neugieren Schüler staunten nicht schlecht über das ausgefallene Geschenk. An Ende gab es gar einzelne Stimmen, den Fidget Spinner in das GEZE Sortiment aufzunehmen... allerdings vergeblich, denn wir produzieren weiterhin Lösungen rund um Tür-, Fenster- und Sicherheitstechnik. Und so bleiben die Fidget Spinner eine exklusive Rarität. Aber wir sind jetzt schon gespannt auf die nächsten Projekte!