Das neue GEZE Entwicklungszentrum in Leonberg

Unser Anspruch: Wir schaffen für unsere Mitarbeiter die besten Voraussetzungen, um innovative Lösungen rund um Türen und Fenster in smarten Gebäuden zu entwickeln. Deshalb sind wir stolz auf unser hochmodernes Entwicklungszentrum in Leonberg.

Wir investieren 13 Millionen Euro in unsere Zukunft

Moderne Besprechungsräume: Kommunizieren und gemeinsam Neues entwickeln – dafür gibt es Platz und geeignete Ausstattungen.

Moderne Besprechungsräume

Unser neues Entwicklungszentrum bietet viel Raum für neue Arbeitsplätze und beste Voraussetzungen für die Entwicklung spannender Innovationen: auf vier Stockwerken und insgesamt 2300 Quadratmetern. Zur Verfügung stehen Versuchs- und Validierungsräume, Büros, Besprechungsplätze und Kreativbereiche.

Herzstück: unsere hochmodernen Labore

Testen, prüfen und Versuche durchführen – das ist jetzt mit modernster Ausstattung und neuester Robotertechnik möglich. Die Klimakammer simuliert verschiedene Wetterbedingungen, um einzelne Produkte und komplette Türsysteme eingehend zu prüfen. Und auch die zeitgemäßen Elektronik- und Messlabore haben deutlich mehr Raum und Kapazität erhalten.

Außergewöhnliche Arbeitsplätze

Großraumbüros sorgen für flexible Arbeitsplätze und kurze Kommunikationswege.

Flexible Arbeitsplätze © Jürgen Pollak / GEZE GmbH

Die Architektur des neuen Gebäudes hat die Aufgabe, unsere Ingenieure und Versuchstechniker bestmöglich zu unterstützen – und auch zu inspirieren. Das angenehme Ambiente mit hochmoderner mobiler Medientechnik lädt ein zu Brainstormings und zum lebendigen Austausch von Wissen und Ideen zwischen den verschiedenen Fachbereichen. Und da neue Ideen selten an Schreibtischen geboren werden, gibt es agile Projekträume sowie Kreativ- und Ruhebereiche.

Das Großraumbüro bietet sowohl Ausblicke in die umliegende Landschaft als auch kurze interne Kommunikationswege. Flexible Arbeitsplatzeinheiten erleichtern das agile Arbeiten. Und trotzdem gibt es geschützte Individualität und Ruhe für den Einzelnen. Denn ein ausgeklügeltes Schallabsorptionskonzept trennt akustisch die Bereiche für Meetings, Laufwege und Schreibtische.

Arbeiten im "Smart Building"

Intelligente Fassadentechnik: Bei Sonne fährt die Verschattung automatisch aus. Fenster öffnen oder schließen je nach Außentemperatur.

Intelligente Fassadentechnik

Eigentlich nur logisch: Da wir uns mit unseren Produkten und Lösungen intensiv in der digitalen Gebäudevernetzung engagieren, ist auch das neue Entwicklungszentrum "smart". Alle Gewerke sind intelligent vernetzt und in die Gebäudeleittechnik integriert. Heizung, Lüftung, Licht, Verschattung, Türen und Fenster kommunizieren miteinander und optimieren sich beim Zusammenwirken. Und in den Automatisierungs- und Sicherheitsfunktionen an Türen und Fenstern stecken selbstverständlich unsere eigenen Produkte! Das bedeutet einerseits Komfort für unsere Mitarbeiter. Andererseits erleben wir die eigenen Produkte und Lösungen täglich selbst, lernen sie kennen und schätzen.

Das Raumklima ist eines der oft kritisierten Punkte bei der Arbeit in Innenräumen. Bei uns schafft die automatische Nachtauskühlung schon zu Tagesbeginn "gute Luft" und vor Meetings werden die Besprechungsräume nochmals durchgelüftet. Die moderne Fassade reagiert selbstständig auf das Wetter draußen. Bei Sonne fährt die Verschattung automatisch aus, Fenster öffnen oder schließen je nach Außentemperatur. Gesteuert wird dies über verschiedene Szenarien. Wer sie ändern will, tut dies ganz einfach und bereichsbezogen an einem Touch Panel im Raum.

Smarte Steuerung: Per Touch-Panel werden Licht, Fenster, Türen, Raumklima oder Medientechnik gesteuert.

Smarte Steuerung per Touch-Panel

Tastschalter gibt es daher im Gebäude so gut wie keine. Alle Elemente der Raumtechnik sind zentral auf einer einzigen Oberfläche sichtbar und sind auf einen Blick zu erfassen. Licht, Fenster, Türen, Raumklima oder die Medientechnik lassen sich durch Anklicken von Icons steuern. Möglich macht dies unser neu entwickeltes Gebäudeautomationssystem GEZE Cockpit.

Die eigenen Produkte erleben und weiterentwickeln

Was macht ein Gebäude in der Praxis wirklich "smart"? Welche Vernetzungsanwendungen bringen tatsächlich mehr Komfort, Sicherheit und Energieeffizienz? Welche Funktionen werden in Zukunft gebraucht? Antworten auf diese Fragen finden unsere Mitarbeiter nun auch durch das eigene Erleben am Arbeitsplatz. Denn im Entwicklungszentrum testen wir unsere Produkte und deren Zusammenwirken mit anderen Gewerken unter Realbedingungen an uns selbst – einfach dadurch, weil wir hier täglich arbeiten. Wir können Produkte flexibel gruppieren, hinzufügen oder austauschen. Die gewonnenen Erkenntnisse helfen uns, die Intelligenz aller GEZE Produkte weiterzuentwickeln. Schließlich geht es immer darum, unseren Kunden weltweit auch künftig optimale Lösungen zu bieten.